Brennwerttechnik
Die zeitgemäße Art, mit Gas u heizen

Das charakteristische Element guter Brennwertkessel sind die extrem niedrigen Abgastemparaturen, nur wenige Grad über der Heizwassertemperatur. Das erfordert neben hocheffizienten Wärmetauscherflächen auch eine stufenlos veränderliche (modulierende) oder gestufte Brennerleistung. Beides ist der hauptsächliche Grund dafür, dass Brennwertkessel für den Einsatzbereich Ein- und Zweifamilienhaus um ca. 750 bis 1000 € teurer sind als bauähnliche Niedertemperaturkessel.

Bedenkt man die Qualität der Energienutzung und Brennstoffersparnis im Verlauf vieler Betriebsjahre, so erscheint das als ein relativ geringer Mehrpreis.

Fenster schließen